musicus 3/2002 (Ausgabe Nr. 44)

Kultureller Abend - 10 Jahre Internationale Schule Naurod

Nachdem unser Mandolinenorchester im Mai 2001 erstmals für ein Konzert in der Internationalen Schule engagiert worden waren, war es eine Selbstverständlichkeit am Freitag, dem 19. April den musikalischen Teil des Kulturabends wieder zu bestreiten.
Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums hatte die Schulleitung die Elternschaft eingeladen, die sehr zahlreich von dem Angebot Gebrauch machten. Nach einer Weinverkostung und gestärkt mit Hors-d'oeuvres nahmen die Musikfreunde das musikalische Zepter in die Hand.
Nach "Te deum" zur Eröffnung des einstündigen Konzertes wurden zwei Stücke aus Händels Feuerwerkmusik dargeboten. Aus dem nächsten Musikpaket ist besonders David Thoerner am Saxophon hervorzuheben. Von Franz Köhler arrangiert, harmonierten die Zupfinstrumente bei "Strangers in the night" mit dem Blasinstrument. Bei den folgenden italienischen und griechischen Weisen sprang der Funke auf das Publikum über.
Zur Freude der Zuhörer besann sich der Dirigent des Mandolinenorchesters seiner zusätzlichen musikalischen Fähigkeiten und übernahm zeitweise die Rolle des Perkussionisten. Die südamerikanischen Rhythmen und die folgenden Evergreens wurden vom Publikum begeistert aufgenommen. Mit lang anhaltendem Applaus wurden die Musikfreunde nicht ohne eine "rockige" Zugabe entlassen.
In einer so herzlichen Atmosphäre war das bestimmt nicht der letzte Auftritt vor dieser "internationalen" Zuhörerschar.

Inhaltsverzeichnis

49. Äppelblütefest 2002

Eine große Neuerung erwartete in diesem Jahr alle Akteure und Staußwirtschaftbetreiber beim diesjährigen Äppelblütefest: der Euro.
Stellte sich doch die Frage, wie entwickeln sich die Preise, wie verhalten sich die Besucher und wie sieht am Ende der Umsatz aus. Das der Äppelwei 1.- Euro kosten sollte, war schon frühzeitig innerhalb der IG beschlossen worden. Doch inwiefern konnten die sonstigen Essens- und Getränkepreis einigermaßen gehalten werden, bei gestiegenen Einkaufspreisen. Alles in allem stellten sich die Befürchtungen als überflüssig heraus - das eine wurde aufgerundet, das andere abgerundet - und schon stimmte es wieder.
Die Wetter-Kalkulation ging leider nicht so schön auf. War es am Freitag noch angenehm und trocken bei gut besuchten Straußwirtschaften, ließen die Gäste am Samstag aufgrund des Regens doch bis nach 21 Uhr auf sich warten. Das machte sich dann doch in der Kasse bemerkbar.
Ganz schlimm wurde es dann allerdings am Sonntag. Der Umzug startete noch trocken, die erste Schleife, am Mandolinenstadl vorbei, verlief auch noch gut, aber kurz darauf bekann es ins Strömen zu regnen, sodass die Fußgruppe der Musikfreunde das Weite suchte und mit den Instrumenten auf schnellstem Wege zurück ins Stadl kam. Dort angelangt, gab es dann erstmal Kaffee und Kuchen. Zwischendurch kamen solche sintflutartigen Regengüsse vom Himmel, dass es sogar in der Scheune durch's Dach kam, da das Wasser gar nicht so schnell abfließen konnte.
Am Blütenfestmontag trafen sich abends viele Helfer der Verein bei "Was'n Spass" im Festzelt, um selbst noch ein weniger das Blütenfest zu genießen. Abwechslungsreiche Programmpunkte und originelle Wetten bildeten einen schönen Abschluss des diesjährigen Festes und wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr - auf's 50. Äppelblütefest in Naurod.

Inhaltsverzeichnis

Musikfreunde im 24 Stunden Takt

Nach der turnusmäßigen Probe am Dienstagabend im Forum, begann die Marathonwoche bei den Musikfreunden Naurod.
Am Mittwoch, dem 19. Juni gratulierte das Mandolinenorchester dem Seniorenkreis Naurod zu seinem 25-jährigen Geburtstag und umrahmte den Nachmittag musikalisch.
Tagsdarauf waren die Spieler beim Hessentag in Idstein auf der HR 3 Bühne zu bewundern. Bei tropischen Temperaturen zum frühen Nachmittag hatte sich eine musikalische Fusion aus Naurod und Hofheim zusammen gefunden. Unter der Leitung von Franz Köhler zeigten sich die Spieler gut gelaunt und überzeugten mit ihrer fröhlichen Mandolinenmusik. Die zahlreichen Zuhörer honorierten den 20-minütigen Auftritt mit viel Applaus. Die wunderbare Atmosphäre beim Hessentag in Idstein hat den Spielern gut gefallen.
Am Wochenende ging es mit dem Helferfest weiter. Die Musikfreunde hatten ihre große Helferschar ins Mandolinenstadl eingeladen. Die 1. Vorsitzende Elke Buths gab einen kurzen Rückblick auf die vielen Veranstaltungen der Musikfreunde. Ob Hoffest, Weihnachtsfeier, ein sehr gut besuchter Kinderfasching, ein wunderschönes Frühjahrskonzert, oder der Straußwirtschaftsbetrieb und die Fußgruppe beim Blütenfest, ohne Helfer läßt sich keine dieser Veranstaltungen realisieren. Dies weiss ein jeder anerkennend zu schätzen, der Gast bei den Musikfreunden war. Alle Helfer sind immer wieder uneigennützig in ihrer Freizeit für den Verein tätig, um mit ihrem großartigen Einsatz die Existenz des Vereins zu sichern.
Elke Buths dankte mit herzlichen Worten dem "weltbesten Helferteam" der Musikfreunde Naurod, und zog verschmitzt den nächsten Helferplan für das kommende Hoffest am 17./18. August aus der Tasche.

Inhaltsverzeichnis

2 Tage Hoffest

Der eine oder andere erinnert sich sicherlich noch an die Veranstaltung "Musik im Schubbe" aus dem Jahr unseres 75-jährgen Jubiläums. Da wir diese Veranstaltung wiedereinmal aufleben lassen wollten, haben wir beschlossen, das Hoffest dieses Jahr auf 2 Tage auszuweiten.
Los geht's am Samstag, dem 17. August um 18 Uhr im Stadl. Die musikalische Gestaltung des Abends hat die "Bagage" übernommen. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.
Am Sonntag, schließt sich dann das eigentliche Hoffest an. Um 11 Uhr eröffnen die Bläser der Jagdkameradschaft das Frühkonzert des Mandolinenorchesters. Schwenksteaks und Äppelwei warten auf hungrige und durstige Gäste. Am Nachmittag folgt dann die traditionelle Kuchentheke, deren Auswahl von keiner der sonstigen Musikfreunde-Veranstaltungen übertroffen wird. Die Kuchen stammen wieder aus den "vereinseigenen" Backstuben - vielen Dank schon an dieser Stelle an die fleißigen Bäcker(innen) für die leckeren Kuchen - Spenden.

Inhaltsverzeichnis

Halbtagesfahrt - In Mainz am schönen Rhein

Zu unserer diesjährigen Halbtagesfahrt möchten wir Euch in das schöne Mainz einladen. Mit dem gecharterten Bus geht es für 10,- Euro pro Person auf die andere Rheinseite, wo uns ein einheimischer Führer ins alte Meenz entführt. Nach Kaffee und Kuchen oder einem Gläschen Wein besichtigen wir unter fachkundiger Leitung den Mainzer Dom. Zum Ausklang des Tages erwartet uns das Ehepaar Fill in Kloppenheim zu einem lustigen Zusammensein.
Zur Anmeldung gebt bitte den entsprechenden Anmeldeabschnitt von der vorletzten Seite dieser musicus-Ausgabe bis zum 15.08.'02 ab, bei: Elke und Thomas Buths, Kirchhohl 20 oder Andrea und Dieter Göckler, Hermann Hesse Straße 52
Euer Geselligkeitsausschuss

Inhaltsverzeichnis

Die Musikfreundchen machen ein Musical

Wir möchten gerne an unserer Weihnachtsfeier (07.12.02) ein Kurz-Musical aufführen. Dafür benötigen wir die Unterstützung der Musikfreundchen und ihrer Eltern, da wir viele Darsteller (auch Erwachsene) und Hilfe bei den Vorbereitungen und zum Auftritt benötigen.
Hierfür treffen wir uns an folgenden Terminen zum Musizieren jeweils im Stadl von 14.00 bis 16.30 Uhr:
Samstag, 24. August
Samstag, 21. September
Samstag, 19. Oktober
Wer mitmachen möchte, kommt bitte zu diesen Treffen. Wir freuen uns über rege Beteiligung und sind selbst schon ganz gespannt.
Eure Heike, Jürgen und Gaby

Inhaltsverzeichnis

Zeltwochenende der Musikfreundchen

 

Wann: Samstag, den 03. August 2002
Treffpunkt: Stadl um 12.00 Uhr
Wo: In Dietrich's Garten, Richtung Alsbach (Lageplan wird den interessierten Eltern auf Wunsch ausgehändigt)
Was geht ab: Wir machen abenteuerzelten, mit basteln, kochen, Spielen + Musik
Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk, etwas warmes für abends + nachts, Besteck, Geschirr, Trinkbecher, Schlafsack, Luftmatratze oder Iso-Matte, Zelt (nach Absprache), viel gute Laune + Teamgeist
Ende: Sonntag 04. August 2002 ca. 13.00 Uhr im Stadl
Anmerkung 1: Ihre Kinder könnten nach diesem Spektakel durchaus einen kompletten Waschgang, mit Vor+Hauptwäsche und polieren gebrauchen
Anmerkung 2: Wer von den Eltern möchte, kann sich gerne zum selbstgekochten Essen einfinden. Ein kühler Tropfen wird auch vorhanden sein. Bitte anmelden, wegen der Logistik

Den untenstehenden Anmeldeabschnitt bitte bis spätestens Montag, den 15.07.'02 abgeben bei Jürgen Diefenbach, Bremthaler Str. 20. Telef. Anmeldung bitte unter 06127/61374. Oder bei Heike Frömling, Odenwaldblick 2, Tel. 06127/66663

Inhaltsverzeichnis

Herausgeber:
Mandolinenorchester Musikfreunde Naurod 1923 e.V.
Kirchhohl 20
65207 Wiesbaden-Naurod

Redaktion, Layout und Druck
Manuela & Gerhard Bergmann
Rautenweg 2b
65527 Niedernhausen


Thomas Buths
Kirchhohl 20
65207 Wiesbaden-Naurod